KuuNa - Kultur und Natur

 

Aktuelles

Liebe Besucher meiner Internetseiten,

Als ich in meiner gemütlichen Hängematte liegend am 01.01.2020 kurz nach Mitternacht das neue Jahr begrüßte, blickte ich erwartungsfroh in die Zukunft. 2020 - was für eine schöne runde Zahl. Im März rollte dann die Welle heran und etwas winzig kleines, Unsichtbares zeigte der Menschheit, der "Krone der Schöpfung", wer die Macht hat, alles aus den Angeln zu heben, alles auf den Kopf zu stellen. Corona (lateinisch) - die Krone. Eine Freundin hat mich auf diesen Zusammenhang hingewiesen. Das stimmt einen sehr nachdenklich. 

Alles wurde abgesagt - Doch nun geht es weiter


Ich teile nun das Schicksal mit all denen, die ebenfalls Künstler und im Veranstaltungsmanagment tätig sind. Nichts ist mehr so, wie es mal war. Alle Veranstaltungen wurden bis einschließlich August abgesagt. Was nach den Sommerferien geschehen wird, lässt sich nicht abschätzen.

 

Kein Kinder-Tipi-Dorf im Jahr 2020

 

Ich beobachte jeden Tag, dass immer mehr Menschen so tun, als wäre Corona verschwunden. Die Zahlen aus den USA sprechen aber eine ganz andere Sprache. Es kann also durchaus sein, dass es Corona gelingen wird, die Menschheit erneut massiv in die Schranken zu verweisen.

Aus diesem Grund habe ich beschlossen, dass die Zeit gekommen ist, neue Wege zu gehen. Ich käme mir sonst vor, wie der Mann aus der Geschichte, der einen schweren Felsbrocken den hohen Berg hinaufschiebt und immer, wenn er fast oben ist, rollt das verflixte Ding wieder zurück ins Tal und er muss mit der Arbeit von vorne beginnen. 

Neue Projekte


Ist dies nun das Ende von KuuNa? Nein, das ist es nicht, ganz im Gegenteil. Nach der ersten Schockstarre habe ich im Kräutergarten zwischen all den Blumen sitzend neue Pläne geschmiedet. Ich habe darüber nachgedacht, welche Projekte mir sehr am Herzen liegen und wie ich diese in Zeiten einer Pandemie, weiter ausbauen kann, bzw. endlich ins Leben rufen kann.

 

Der Garten, ein Ort der Ruhe und ideal
zum Schmieden neuer Pläne

 

Dabei kamen Dinge ans Tageslicht, über die ich selbst erstaunt war. Als mir all dies bewusst wurde, hatte ich sofort neue Ziele vor Augen und seitdem arbeite ich jeden Tag viele Stunden lang an deren Umsetzung. Die neuen Internetseiten zum Thema Naturerfahrung sind bereits online. (Siehe auch: "Carminas neue Seiten") Weitere Projekte werde ich demnächst hier auf den KuuNa-Internetseiten kurz vorstellen und dann verlinken.

Ich empfinde es als wichtig, diese sehr persönlichen Erfahrungen und Überlegungen öffentlich zu teilen, um anderen Menschen, die sich in ähnlichen Situationen befinden, Mut zu machen, etwas Neues zu beginnen. Ich habe diesen gewaltigen Schubs von außen gebraucht, um endlich die alten, ausgetretenen Pfade zu verlassen und neue Wege zu erkunden.


Carmen Kwasny 

 

KuuNa - Kultur und Natur - "Indianer" / Native Americans - Naturerfahrung - Umweltprojekte | info@kuuna.de